Geschichte

Cool Timeline

2017
Brachwitz – Kerniges Dorf
Brachwitz – Kerniges Dorf

Brachwitz - Kerniges Dorf Nach dem Gewinn des Titels im Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" des Landes Sachsen-Anhalt und die damit verbundene Krönung zum schönsten Dorf, konnte Brachwitz auch den Bundeswettbewerb "Kerniges Dorf" für sich entscheiden. pressemitteilung-brachwitz-sieger-kerniges-dorf-2017-3   Presse [wp_links_page display="grid" cols="2" orderby="rand" cat="9" img_size="medium_large" img_style="box-shadow: 0 5px 10px 0…
Mehr lesen

Brachwitz wird schönstes Dorf im Saalkreis
Brachwitz wird schönstes Dorf im Saalkreis

Brachwitz wird schönstes Dorf im Saalkreis Am 21.09.2017 wird Brachwitz im Rahmen des Programms "Unser Dorf hat Zukunft" zum schönsten Dorf im Saalekreis gekürt.   Presse [wp_links_page display="grid" cols="2" orderby="ID" cat="8" img_size="medium_large" title="display"]    

2015
Unwetter in Brachwitz
Unwetter in Brachwitz

Am Abend des 07.07.2015 wurde in Brachwitz durch eine Gewitterfallböe (Downburst) immenser Schaden angerichtet. Die Feuerwehr war stundenlang im Einsatz.

2014
Auch im Saalekreis wird gefunkt
Auch im Saalekreis wird gefunkt

JOACHIM ZANDER Auch im Saalekreis wird gefunkt — Die Morsetelegrafie als Weltkulturerbe Wohl kaum eine Erfindung wirkte im Laufe der Menschheitsgeschichte so umwälzend und hat die Entwicklung der gesamten Welt derartig entscheidend beeinflusst, wie die der Signalübertragung durch elektromagnetische Wellen. Einige Nationen wetteifern eigenartiger weise um die Priorität der „Erfindung des…
Mehr lesen

2013
Jahrhundertflut in Brachwitz
Jahrhundertflut in Brachwitz

Mit über 8,10m, einem Meter höher als der Höchststand von 1994, hat wirklich niemand rechnen können. Alle haben weit über ihre Möglichkeiten gekämpft. Danke.

2012
300 Jahre „Alter Fritz“
300 Jahre „Alter Fritz“

24. Januar 1712—24. Januar 2012 An diesem Tag wäre der preußische König Friedrich II., genannt der Große oder der Alte Fritz, 300 Jahre alt geworden. Nun gibt es eine Urkunde vom 25. Dezember 1769, die einen Bezug zu einem Ort im Saalekreis herstellt: Friedrichsschwerz. Der alte Ort war niedergegangen und Friedrich befahl,…
Mehr lesen

1997
Ortsmuseum Brachwitz
Ortsmuseum Brachwitz

Anmerkung der Redaktion: Leider gibt es das Museum nicht mehr in seiner beschrieben Form. Neu in Brachwitz: Das Ortsmuseum Anläßlich der 700—Jahrfeier 1997 wurde im Gebäude des Gemeindeamtes im Ort Brachw1tz eine museale Dauerausstellung eröffnet. Die Bodenräume der ehemaligen Schule lagen ungenutzt. Durch einen Beschluß der Gemeindevertretung war die finanzielle Möglichkeit gegeben.…
Mehr lesen

1922
Gründung der Feuerwehr Brachwitz
Gründung der Feuerwehr Brachwitz

Die Freiwillige Feuerwehr Brachwitz gründete sich 1922. Zu den Gründungsmitgliedern zählten u. a. Wilhelm Lüdde, Willi Lüdde, Paul Mennicke, Karl Hering, Richard Höpfner, Otto Mennicke.(17) Der erste Wehrleiter war Wilhelm Lüdde, nach ihm folgte Willi Lüdde.   Die gesamte Geschichte der Feuerwehr Bachwitz. http://www.feuerwehr-brachwitz.de/aktive-wehr/historie/

1881
Wanderungen durch den hallischen Stadt- und Saalekreis
Wanderungen durch den hallischen Stadt- und Saalekreis

1881 - Chronik für Heimatkunde für Schule und Haus Teil - Seite 110 bis 112 Eduard Meißner Amtsbezirk Brachwitz Brachwitz hatte vor 100 Jahren 33 Feuerstätten, jetzt 80. 1877 waren 619, jetzt sind 600 Einwohner vorhanden. Es befindet sich hier eine Kirche, eine Schule. Die Domäne hat 24 Einwohner. Dreyhaupt…
Mehr lesen

1876
Oberamtmann Carl Wentzel
Oberamtmann Carl Wentzel

HANS-DIETER PAUL Oberamtmann Carl Wentzel — 125. Geburtstag * lm Hauptregister des Standesamtes Brachwitz wurde am 11. Dezember 1876 unter der Nummer 68 vom Domänenpächter Friedrich Phillipp Karl Ludwig Wentzel die Geburt seines in Brachwitz am 09. Dezember 1876 geborenen Sohnes angezeigt. Die Mutter, Margaretha Sophia Emma Wentzel geb. Becker. hatte…
Mehr lesen

1834
Neue Mitteilungen aus dem Gebiete historisch-antiquarischer Forschung
Neue Mitteilungen aus dem Gebiete historisch-antiquarischer Forschung

Im Rahmen des mit der königlichen Universität Halle-Wittenberg verbundenen Thürinisch-Sächsichen Vereins für Erforschung des vaterländischen Altertums und Erhaltung seiner Denkmale Erster Band - Erstes Heft Halle - 1834 Seite 45 IX. Brachwitz: 376. Luckenau (bei dem Herrn von Dreyhaupt Lückenau, Lütkenau) ist dem Namen nach unbekannt; ob es auf dem…
Mehr lesen

1820
Die Fähre Brachwitz
Fähre Brachwitz

Der Saaleübergang in Brachwitz Ein Bericht von Hans Dieter Paul, erschienen im Heimat Jahrbuch 1995. Flüsse bilden seit Menschengedenken ein natürliches Hindernis, eine Grenze. Die Überwindung dieser Hindernisse war oft sehr beschwerlich. Auch heute noch sind Flüsse für den rollenden Verkehr ein Hemmnis. Durch das Eingreifen des Menschen ist auch unsere Saale schmaler geworden.…
Mehr lesen

1769
Ortsregulativ für Kolonie Friedrichsschwerz
Ortsregulativ für Kolonie Friedrichsschwerz

Ursula Paul/Hans—Dieter Paul Ortsregulativ für die Colonie Friedrichsschwerz Der preußische König Friedrich der Große erließ am 25. Dezember 1769 ein Reskript mit dem Inhalt. „daß auf der zum Amte Brachwitz gehörigen wüsten Feldmark ein neues Dorff von Zwantzig Colonisten. Familien angelegt werden soll“, 70Jahre nach der Gründung verordnete der damalige Landrat des preußischen…
Mehr lesen

1755
PAGVS NELETICI ET NVDZICI oder ausführliche diplomatisch historische Beschreibung
PAGVS NELETICI ET NVDZICI oder ausführliche diplomatisch historische Beschreibung

PAGVS NELETICI ET NVDZICI oder ausführliche diplomatisch historische Beschreibung des zum ehemaligen Primat und Erz - nunmehr aber den westphälischen Friedens Schluß fecularifirten Herzogtum Magdeburg gehörigem Saal - Kreise Johann Christoph von Dreyhaupt 1755 Das 5 Buch. Vom Amte Brachwitz §1 Das Amt Brachwitz ist vormals ein Rittergut gewesen, so das…
Mehr lesen

1722
Der Bergbau bei Brachwitz
Der Bergbau bei Brachwitz

Der Bergbau bei Brachwitz Bekannt ist, dass um Brachwitz Bergbau auf Steinkohle umging. So datiert W. Schmidt [4] den Steinkohlenbergbau bei Brachwitz in das Jahr 1722. Hier wurde die Steinkohle in der oberen Teufe abgebaut, denn die Wettiner Steinkohlenflöze streichen von Wettin her auch unter Brachwitz hin. In einer Darstellung…
Mehr lesen

1603
Feuer zerstört Brachwitz

Im Jahre 1603 wurden große Teile des Ortes durch einen Brand zerstört.

1400
Brachwitz wächst

...in Bearbeitung...

1299
Die Kirche von Brachwitz
Die Kirche von Brachwitz

Die Brachwitzer Kirche trägt als eine der ‚wenigen in der Region das Signet „Verlässlich geöffnete Kirche“. Wer sein Auto auf dem neugestalteten Kirchplatz parkt, um das renovierte Gotteshaus zu besichtigen, sollte sich von dessen äußerer Schlichtheit nicht beirren lassen und schon gar nicht von Schultze-Galléras Schilderung: „Wie die Kirche ist der alte Kirchhof, der…
Mehr lesen

1271
Erste urkundliche Erwähnung

Die älteste und eindeutige schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1297. in den "Hallischen Schöffenbüchern" wird beurkundet: "649. Her Kone von Brachwiz (Anmerkung in der gedruckten Quelle von 1882: Dorf im Saalkreis an der Saale), Sivchen (?) dochterman von Hilfi- kendorp, die quam in dat gehede ding vnde begauede sineme…
Mehr lesen

1000
Der Burgwall von Brachwitz
Burgwall Brachwitz

Der Burgwall von Brachwitz Als Grenzbefestigung gegen das Frankenreich wurde auf dem Zigeunerberg durch den slawischen Stamm  der Nudzici im 9./10. Jahrhundert ein kreisförmiger Burgwall errichtet. Nach der Eroberung durch König Heinrich I. (919-936) wurde der Burgwall zum deutschen Bergfried ausgebaut, da er sich im militärischen Schutzgebiet gegen Ungarn befand.…
Mehr lesen